Pressebereich

Studie bestätigt: Der Faire Handel verändert die Gesellschaft

Übergabe der Studie "Verändert der Faire Handel die Gesellschaft?" an Dr. Gerd Müller, Bundesminister für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. V.l.n.r.: Andrea Fütterer (Vorstandsvorsitzende Forum Fairer Handel), Dr. Gerd Müller, Dieter Overath (Vorstand TransFair), Dr. Klaus Seitz (Abteilungsleiter Politik Brot für die Welt), Ingrid Arenz (Engagement Global)
Übergabe CEval-Studie

Berlin, 20.01.2017: Der Faire Handel trägt nicht nur dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zu verbessern. Er zielt auch auf ein verändertes Bewusstsein und Verhalten in der deutschen Gesellschaft. Der Faire Handel hat bewirkt, dass immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland die Produktionsbedingungen in den Herkunftsländern in ihre Kaufentscheidung einbeziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie im Auftrag von TransFair, Engagement Global, Brot für die Welt, Forum Fairer Handel und MISEREOR. Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller nahm die Studie "Verändert der Faire Handel die Gesellschaft?" zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche entgegen. 

Pressemitteilung "Studie bestätigt: Der Faire Handel verändert die Gesellschaft" | Download

Kurzfassung der Studie "Verändert der Faire Handel die Gesellschaft?" | Download

Die vollständige Langfassung der Studie finden Sie hier. Ausschließlich diese ist für die wissenschaftliche Zitation zu verwenden.

Archiv: Pressemitteilungen

  • 22.12.2016 | Nationaler Aktionsplan schützt Menschenrechte ungenügend | Download
  • 02.12.2016 | Faires Frühstück im Bundestag zeigt: Fairer Handel bewegt global wie lokal | Download
  • 16.09.2016Weltoffen. Politisch. Wirksam - 15. Faire Woche in Berlin, Hamburg, Karlsruhe und Stuttgart eröffnet | Download
  • 13.09.2016 | CETA und TTIP stoppen! Fairer Handel statt Freihandel! | Download
  • 25.08.2016 |Anhaltendes Wachstum: Fairer Handel erreicht neue Käufergruppen | Download
  • 30.06.2016 | 20.000 Briefe an die Kanzlerin. Starkes Signal für den Schutz von Menschen- und Arbeitsrechten weltweit. Download
  • 09.05.2016 | Tausende Briefe an die Kanzlerin. Bundesweite Kampagne fordert verbindliche Regeln für Unternehmen | Download
  • 13.02.2016 | WFTO führt erstes Label für faire Unternehmen ein | Download
  • 16.01.2016 | Wir haben TTIP satt. Freihandelsabkommen macht Bauern zu Verlierern | Download

FAQ

Manchmal liest man Fair Trade, manchmal Fairtrade – ist das das Gleiche?

Nein. Fair Trade ist die englische Übersetzung des Begriffes "Fairer Handel". Damit ist der gesamte Faire Handel gemeint. Fairtrade ist der Eigenname des Systems von Fairtrade International (früher FLO), über welches Produkte mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet werden.

Das deutsche Mitglied ist der Verein Trans-Fair (Fairtrade Deutschland). Dieser Bereich umfasst nur einen Teil des Sortiments fair gehandelter Produkte, vor allem Lebensmittel, die aber die größte Verbreitung und den größten Anteil am Umsatz des Fairen Handels in Deutschland haben.

Ansprechpartnerin

Foto von Katrin Frank
Katrin Frank
Tel. 030 / 280 45 259