Pressebereich

Foto: Weltladen-Dachverband e.V./C. Albuschkat

Weltladentag 2016: Tausende Briefe an die Kanzlerin

Anlässlich des Weltladentages am 14. Mai rufen mehr als 400 Weltläden und Aktionsgruppen in ganz Deutschland zu einer Brief-Aktion an Bundeskanzlerin Merkel auf. Sie fordern einen verbindlichen Schutz der Menschen- und Arbeitsrechte weltweit. Die bundesweiten Aktionen finden im Rahmen der Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair." vom Forum Fairer Handel und dem Weltladen-Dachverband statt.

09.05.2016: Pressemitteilung: Tausende Briefe an die Kanzlerin. Bundesweite Kampagne fordert verbindliche Regeln für Unternehmen. 

Fotos zum Download: Straßeninstallation 1 Straßeninstallation 2

Verwendungshinweis: Zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der Berichterstattung zum Weltladentag 2016 bei Angabe der Quelle. | Quelle: Weltladen-Dachverband e.V./C. Albuschkat

Mehr zur Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair"

Archiv: Pressemitteilungen

  • 13.02.2016 | WFTO führt erstes Label für faire Unternehmen ein | Download
  • 16.01.2016 | Wir haben TTIP satt. Freihandelsabkommen macht Bauern zu Verlierern | Download
  • 15.12.2015 | Wie TTIP Fairen Handel untergräbt. Forum Fairer Handel veröffentlicht kritisches Papier zum geplanten Handelsabkommen | Download
  • 30.11.2015 | Verbindliche Regeln für deutsche Unternehmen gefordert. 37.736 Unterschriften für menschenrechtliche Sorgfaltspflichten an das Auswärtige Amt übergeben | Download 
  • 21.09.2015 | Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Bundesregierung zur Unterstützung der Erarbeitung einer Internationalen Erklärung der Rechte von Kleinbauern und Landarbeitern auf | Download
  • 11.09.2015 | Fairer Handel schafft Transparenz. 14. Aktionswoche des Fairen Handels in Berlin eröffnet | Download
  • 05.08.2015 | Der Faire Handel in Deutschland knackt die Milliarde. Verbindliche Regulierungen für deutsche Unternehmen – Fehlanzeige Download
  • 19.05.2015 | „Who’s got the Power“ – Machtspiel ums Essen. Studie im Vorfeld des G7-Gipfels legt gefährliche Machtkonzentration in landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten offen | Download
  • 07.05.2015 | Tatort: Global agierende deutsche Unternehmen. Bundesweite Kampagne fordert verbindliche Regeln für Unternehmen | Download
  • 21.01.2015 | Nie wieder Rana Plaza. Entwicklungsminister Müller: Der Freihandel ohne Grenzen ist Ausbeutung | Download

FAQ

Manchmal liest man Fair Trade, manchmal Fairtrade – ist das das Gleiche?

Nein. Fair Trade ist die englische Übersetzung des Begriffes "Fairer Handel". Damit ist der gesamte Faire Handel gemeint. Fairtrade ist der Eigenname des Systems von Fairtrade International (früher FLO), über welches Produkte mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet werden.

Das deutsche Mitglied ist der Verein Trans-Fair (Fairtrade Deutschland). Dieser Bereich umfasst nur einen Teil des Sortiments fair gehandelter Produkte, vor allem Lebensmittel, die aber die größte Verbreitung und den größten Anteil am Umsatz des Fairen Handels in Deutschland haben.

Ansprechpartnerin

Foto von Veselina Vasileva
Veselina Vasileva
Tel. 030 / 280 45 259