Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die dunklen Seiten der Schokolade

Autor:
Friedel Hütz-Adams
Erscheinungsjahr:
2009
Medienart:
Fachliteratur
Umfang:
53 Seiten
Bezugsquelle:
Beschreibung:

Studie zur Kinderarbeit im Kakaoanbau für Billigschokolade

Kinderarbeit und katastrophale Arbeitsbedingungen sind die Schattenseiten unserer Billigschokolade. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Die dunkle Seite der Schokolade!", die das SÜDWIND-Institut im Auftrag des Bistums Aachen und der Evangelischen Kirchenkreise Aachen und Jülich erstellt hat. Der Erhebung zufolge arbeiten alleine im weltweit führenden Kakaoanbauland Elfenbeinküste 89 Prozent der Kinder von Kakaobäuer/innen ebenfalls in den Plantagen. Ein Großteil der Kinder entstamme anderen Familien und arbeite in teilweise sklavenähnlichen Verhältnissen. 27 Prozent der Kinder würden niemals eine Schule besuchen. Fast 40 Prozent klagten über Migräne, was auf schädigenden Pestizidkontakt hindeute. Schutzkleidung werde nie getragen, was häufig zu Verletzungen beim Arbeiten mit den gefährlichen Macheten führe.

Ansprechpartnerin

Monika Gorkisch
Tel. 030 / 280 40 588

Was ist Fairer Handel?

Datenblatt "Fairer Handel"

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Fairen Handel auf einen Blick – einmal jährlich per E-Mail Jetzt anmelden