Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fair Play for Fair Life - Unterrichtsbausteine

Autor:
Helmut Beek
Erscheinungsjahr:
2005
Medienart:
Unterrichtskonzept
Umfang:
52 Seiten
Zielgruppe:
Grundschule, SEK I, SEK II
Beschreibung:

Das Heft liefert Unterrichtsbausteine für Grundschule, Sek. I und II sowie die außerschulische Jugendarbeit zum Thema "Fair Play" (Kinderarbeit, Welthandel Gewalt, Rassismus, interkulturelle Verständigung) am thematischen Beispiel "Sport". Eingebettet sind die methodischen Vorschläge in den inhaltlichen Bezugrahmen der Milleniumsziele, "Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt" (= die zehn Gebote) und eine allgemeine Diskussion um Fairness. Die Grundlagen für das Unterrichtsmaterial wurden von Pädagog_innen auf einer Tagung 2005 erarbeitet.

Nach einfach umzusetzenden methodisch-didaktischen Tipps als Einstieg in das Thema für alle Altersgruppen folgen Unterrichtsvorschläge für die verschiedenen Altersstufen. Lernziele und Zielgruppe sind jeweils definiert, methodisch wird an der Lebenswelt der Jugendlichen angeknüpft. Dabei geht es anhand von Fußball und mit Bezügen zu Bibeltexten im Wesentlichen um eine Auseinandersetzung mit Gerechtigkeit und Fairness (ein fairer Sporttag, Fair Play Regeln im Sport, Fußball nähen).

Es wird vom Leben der Menschen in Costa Rica und der Rolle des Fußballs berichtet, Jugendliche erzählen, Projekte werden vorgestellt. Auf einer Heftseite wird der Unterschied zwischen konventionell und fair gehandelten Fußbällen erklärt und das Prinzip des Fairen Handel auch auf Bananen übertragen. Darüber hinaus gibt es keine Informationen zu Konzept, Kriterien und Akteuren des Fairen Handels oder anderen Aspekten einer nachhaltigen Entwicklung. Das Heft bietet damit verschiedene methodische Anregungen, ist aber als Bildungsmaterial für den Fairen Handel wenig geeignet und kaum informativ - von Lehrer_innen bedingt empfohlen.

Quellen zu den Informationen sind nur teilweise angegeben. Insgesamt sind die Texte christlich und kirchlich orientiert. Die eigene Erarbeitung von Handlungsoptionen für Jugendliche im Fairen Handel wird nicht angeregt, wohl aber Aktivitäten zum Spenden sammeln.

Ansprechpartnerin

Monika Gorkisch
Tel. 030 / 280 40 588

Was ist Fairer Handel?

Datenblatt "Fairer Handel"

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Fairen Handel auf einen Blick – einmal jährlich per E-Mail Jetzt anmelden