Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Lieferkettengesetz zum Wohle von Kleinbäuer*innen und Arbeiter*innen in globalen Lieferketten

Erscheinungsjahr:
2020
Medienart:
Fachliteratur
Umfang:
12 Seiten
Beschreibung:

Das Hintergrundpapier geht der Frage nach, wie ein Lieferkettengesetz konzipiert sein muss und welche begleitenden Maßnahmen es braucht, damit es Menschen im Globalen Süden zu Gute kommt.

Dabei untersucht es auch Bedenken, die von entwicklungspolitischer Seite gegen ein Lieferkettengesetz ins Feld geführt werden. Dazu gehört beispielsweise die Frage, ob ein Lieferkettengesetz dazu führen könnte, dass sich deutsche Unternehmen aus Ländern im Globalen Süden zurückziehen könnten.

Das Papier kommt zu dem Schluss, dass ein Lieferkettengesetz ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der Agenda 2030 darstellt.

Ansprechpartnerin

Monika Gorkisch
Tel. 030 / 280 40 588

Was ist Fairer Handel?

Kompass Fairer Handel

Foto: Sergei Drozd/Shutterstock

Informationen zu wichtigen Themen des Fairen Handels – auf zwei Seiten zusammengefasst

Zur Reihe "Kompass Fairer Handel"