Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Planspiel "Konflikte um Land" – Eine Handreichung für die Bildungsarbeit

Herausgeber:
BMBF-Nachwuchsgruppe GLOCON an der Freien Universität Berlin
Erscheinungsjahr:
2018
Medienart:
Unterrichtskonzept
Zielgruppe:
SEK II, Erwachsenenbildung
Beschreibung:

Im Begleitheft zum Planspiel "Konflikte um Land" wird ein fiktives Szenario zu einen Konflikt um ein geplantes Palmöl-Projekt eines multinationalen Unternehmens entwickelt. Dabei steht dieses Szenario stellvertretend für globale Entwicklungen und asymmetrische Machtverhältnisse auf der ganzen Welt unter denen vor allem die ländlichen Bevölkerungen leiden.

Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rollen verschiedener Akteure aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft und treffen im Rahmen eines Schlichtungsverfahrens zusammen. Dort sollen sie über die Frage entscheiden, wie und von wem das Land zukünftig genutzt werden soll. Ziel dieser Verhandlung ist es, einen Kompromiss zu finden, der von allen Beteiligten oder zumindest von einer relevanten Mehrheit getragen wird. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen sich die verschiedenen Akteure strategisch organisieren und überzeugend argumentieren.

Das Planspiel ist für 16 bis 34 Teilnehmende ausgerichtet und dauert ca. 8 Stunden. Alle Informationen und zusätzlichen Materialien wie Rollenprofile und Ereigniskarten finden sich ebenfalls auf der Webseite.

Ansprechpartnerin

Monika Gorkisch
Tel. 030 / 280 40 588

Was ist Fairer Handel?

Kompass Fairer Handel

Foto: Sergei Drozd/Shutterstock

Informationen zu wichtigen Themen des Fairen Handels – auf zwei Seiten zusammengefasst

Zur Reihe "Kompass Fairer Handel"