Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klimawandel - Herausforderung für den Fairen Handel

Erscheinungsjahr:
2018
Medienart:
Fachliteratur
Umfang:
8 Seiten
Beschreibung:

Die Fair-Handels-Bewegung setzt sich seit Jahrzehnten für mehr Gerechtigkeit im Welthandel ein. Dabei wurde bereits viel erreicht. Durch stabile, über einer Mindestgrenze liegende Preise, zusätzliche Prämien und langfristige Lieferbeziehungen ermöglicht der Faire Handel zahlreichen Menschen im globalen Süden dauerhaft bessere Lebensbedingungen und eine nachhaltige Stabilisierung ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse. Doch die fortschreitende Erderwärmung droht, viele Errungenschaften des Fairen Handels wieder zunichte zu machen. Von Kleinproduzentinnen und Kleinproduzenten wird der Klimawandel als eine der größten Herausforderungen der Zukunft benannt.

Die Fair-Handels-Bewegung muss sich in Zukunft neben der traditionellen Forderung nach sozialer Gerechtigkeit auch die Forderung nach Klimagerechtigkeit – die zugleich eng mit der Frage zukünftiger sozialer Gerechtigkeit weltweit verknüpft ist – zu eigen machen
Die vorliegende Fachinformations-Broschüre untersucht in diesem Zusammenhang unter anderem Ursachen der Erderwärmung, den Zusammenhang zwischen Klimawandel und kleinbäuerlicher Landwirtschaft und Auswirkungen des Klimawandels auf ausgewählte Produkte des Fairen Handels.

Ansprechpartnerin

Monika Gorkisch
Tel. 030 / 280 40 588

Was ist Fairer Handel?

Kompass Fairer Handel

Foto: Sergei Drozd/Shutterstock

Informationen zu wichtigen Themen des Fairen Handels – auf zwei Seiten zusammengefasst

Zur Reihe "Kompass Fairer Handel"