Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fortbildung

Weltladen Akademie: Qualifizierung für Weltladen-Mitarbeiter*innen

Der Faire Handel wächst, der Bekanntheitsgrad ist hoch, die Umsätze steigen. Davon profitieren die Handelspartner*innen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Zugleich steigen die Ansprüche an professionelles Handeln in den Weltläden. Wie andere Fachgeschäfte auch punkten Weltläden u.a. mit der Kompetenz ihrer Mitarbeitenden.

Die Weltladen Akademie ist eine Initiative des Weltladen-Dachverbands. Sie versteht sich als Rahmen für aktuelle und gut vernetzte Qualifizierungsangebote für die Mitarbeitenden in Weltläden. Im Fokus stehen relevante Themen für den praktischen Alltag, aber auch Diskussionen und die Weiterentwicklung von Weltläden. Die einzelnen Angebote werden in Kooperation mit verschiedenen Partner*innen durchgeführt, insbesondere den Fair-Handels-Berater*innen, aber auch z.B. den Regionalen Fair-Handelszentren. In der Regel werden die Angebote zentral entwickelt und dann regional von Referent*innen und Berater*innen umgesetzt.

Auf der Website der Weltladen Akademie finden Sie das aktuelle Fortbildungsprogramm für Weltladen-Mitarbeiter*innen.

Weltladen Fachtage

Die Weltladen Fachtage vereinen eine Fachtagung und eine Fachmesse für Weltläden unter einem Dach. Angeschlossen ist die Mitgliederversammlung des Weltladen-Dachverband e.V. Die Weltladen Akademie ist für die Planung und Durchführung der Tagung mit ihren vielfältigen Fortbildungsangeboten verantwortlich. Das Themenspektrum ist breit und beinhaltet Angebote für die verschiedenen Bereiche der Weltladenarbeit.

Die Weltladen Fachtage 2019 fanden vom 28. bis 29. Juni in Bad Herfeld statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier

Die Fair-Handels-Beratung

Nach einem einheitlichen Konzept ("Rahmenkonzept Fair-Handels-Beratung") bieten zurzeit 18 Berater*innen in vielen Regionen umfangreiche Dienstleistungen (Beratungen vor Ort, Seminare, Workshops etc.) für Weltläden und Fair-Handels-Gruppen an:

  • Fachberatung – z.B. zu Handelsstrukturen, Marketing, Ladengestaltung und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Aufbauhilfe – z.B. bei Gründung und Aufbau eines Weltladens oder einer Gruppe, Hilfe bei der Beantragung von Zuschüssen und zur Gewinnung neuer Mitarbeiter*innen
  • Mitarbeiter*innen-Schulung in allen Bereichen der Weltladenarbeit (Bildung, Kampagnen, Verkauf) – z.B. mit dem „Grundkurs Weltladen“
  • Vernetzung – z. B. durch die Organisation regionaler Austauschtreffen, regelmäßige Rundbriefe, Unterstützung zur Teilnahmen an überregionalen Kampagnen und die Koordination überregionaler Aktionen
  • Beratung und Begleitung von Gruppenprozessen – z. B. beim gruppeninternen Lernprozess, zur Zielfindung oder Strategieplanung

Die Fair-Handels-Berater*innen sind von unterschiedlichen Trägern angestellt und von unterschiedlichen Zuschussgebern finanziert. Sie treffen sich dreimal im Jahr zur "Konferenz der Fair-Handels-Beratung" zum gegenseitigen Austausch und zur Qualitätssicherung der Beratung.

Ihre Fairhandelsberater*in vor Ort

Ansprechpartner

Foto Manuel Blendin
Manuel Blendin
Tel. 030 / 280 40 599

Faire Woche 2019

Datenblatt "Fairer Handel"

Die wichtigsten Daten und Fakten zum Fairen Handel auf einen Blick – einmal jährlich per E-Mail Jetzt anmelden