Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aufruf zu bundesweiten Aktionstagen am 29./30. November

Gegen Gewinne ohne Gewissen hilft nur ein gesetzlicher Rahmen!

Am 10. September startete die Initiative Lieferkettengesetz mit einer gemeinsamen Forderung: Wir brauchen einen gesetzlichen Rahmen in Deutschland, um die Ausbeutung von Menschen und Umwelt in weltweiten Lieferketten zu beenden. Damit Politiker*innen sich endlich für ein solches Gesetz einsetzen, brauchen wir Eure Unterstützung!

Am 29. November beginnt mit dem sogenannten "Black Friday", dem Schnäppchentag des Jahres, das Weihnachtsgeschäft. Damit Unternehmen nicht mit billigen Preisen den Druck auf Arbeiter*innen weiter erhöhen, fordern wir ein Lieferkettengesetz für wirksamen Umweltschutz und die Achtung von Menschenrechten durch Unternehmen im Ausland.

Lassen Sie uns zum Auftakt des Weihnachtsgeschäfts überall in Deutschland mit vielfältigen Aktionen zeigen, dass wir dringend ein Lieferkettengesetz brauchen – mit Straßenaktionen, auf Gemeindefesten oder bei Veranstaltungen.  

Die Initiative Lieferkettengesetz ruft für Freitag, den 29. November und Samstag, den 30. November 2019 zu dezentralen Aktionen auf! Wir fordern: Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, sollen dafür haften!

Wenn Sie eine Aktion planen wollen, finden Sie auf der Website der Initiative Lieferkette Infomaterial, Aktionsbausteine und regionale Ansprechpartner*innen der Initiative.

Sie haben schon eine Idee? Dann schreiben Sie dem Kampagnenbüro eine kurze Mail (info@lieferkettengesetz.de).

Die Vielfalt der Aktivitäten soll auch in sozialen Medien sichtbar werden. Machen Sie Bilder Ihrer Aktionen und posten/twittern Sie diese mit dem Hashtag #Lieferkettengesetz. Markieren Sie die @InitiativeLieferkettengesetz auch gern auf Facebook.

P.S.: In vielen Städten finden am 29.11. Demonstrationen für den Klimaschutz (Global Day of Action von Fridays for Future) statt. Bitte berücksichtigen Sie das bei Ihren Überlegungen, ob der 29. oder 30.11. für eure Aktion besser passt. Vielleicht finden Sie eine Möglichkeit, nach oder am Rande der FFF-Demos auf die Forderung nach einem Lieferkettengesetz aufmerksam zu machen. Oder Sie wählen den 30.11. für eine Aktion, die eigene Aufmerksamkeit bekommen soll.