‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

Falls Sie den Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier.

Newsletter Oktober 2020

###USER_anrede######USER_last_name###,

heute haben wir gute Neuigkeiten zu verkünden: Gemeinsam mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und Fairtrade Deutschland haben wir einen Fonds aufgelegt, der Soforthilfe für Handelspartner des Fairen Handels im Globalen Süden bereitstellt. Damit sollen Partner unterstützt werden, die durch die Covid-19-Krise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Insgesamt erhalten durch den Fonds mehr als 40 Handelspartner der Mitglieder des Forum Fairer Handel aus Afrika, Asien und Lateinamerika finanzielle Leistungen mit einer Gesamtsumme von über 2 Millionen Euro.

Das Soforthilfe-Paket zeigt: Die Fair-Handels-Bewegung bleibt solidarisch – in guten wie in schlechten Zeiten.

Apropos Solidarität: Wir sind überwältigt vom Erfolg der diesjährigen Fairen Woche, die mit dem Motto "Fair statt mehr" den Nerv der Zeit getroffen hat. Trotz der Corona-Einschränkungen haben sich wieder Hunderte von Aktionsgruppen bei mehr als 1.500 Veranstaltungen für den Fairen Handel eingesetzt. Wir danken allen Veranstaltern von lokalen Aktionen für ihr großartiges Engagement!

Viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht

das Team des Forum Fairer Handel

P.S.: Ihnen ist eine unabhängige Stimme für den Fairen Handel wichtig? Nähere Informationen, was das mit dem Forum Fairer Handel zu tun hat, finden Sie in unserem Sonder-Newsletter.

Forum Fairer Handel auf Facebook

© Forum Fairer Handel e.V., Krausnickstr. 13, 10115 Berlin
Tel.: 030 - 280 40 588, Fax: 030 - 280 40 908
info@forum-fairer-handel.de
www.forum-fairer-handel.de

V.i.S.d.P.: Matthias Fiedler, Geschäftsführer
Redaktion: Katrin Frank, k.frank@forum-fairer-handel.de, Tel.: 030 - 280 45 259
Lisa Niklas, l.niklas@forum-fairer-handel.de, Tel.: 030 - 280 40 595

Das Forum Fairer Handel ist der Verband des Fairen Handels in Deutschland. Sein Ziel ist, das Profil des Fairen Handels zu schärfen, gemeinsame Forderungen gegenüber Politik und Handel durchzusetzen und eine stärkere Ausweitung des Fairen Handels zu erreichen. Es ist in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Bildung sowie Kampagnen- und Advocacyarbeit tätig.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Logo BMZ

Logo Brot für die Welt

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.