‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

Falls Sie den Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier.

Newsletter April 2020

###USER_anrede######USER_last_name###,

die Auswirkungen der Corona-Krise betreffen alle und gehen auch nicht spurlos am Fairen Handel vorbei: Viele Weltläden mussten schließen oder ihre Öffnungszeiten einschränken. Neben den fehlenden Einkünften aus den Weltläden belasten auch die teilweise zusammenbrechenden Lieferketten die Fair-Handels-Unternehmen. Sehr beunruhigende Nachrichten erhalten wir von den Handelspartnern aus dem Globalen Süden, die von den Auswirkungen der Corona-Krise augfrund fehlender staatlicher Unterstützung und mangelnder Gesundheitsversorgung besonders stark betroffen sind.

Das Forum Fairer Handel bemüht sich gemeinsam mit seinen Mitgliedern um politische Unterstützung für alle von der Krise betroffenen Fair-Handels-Akteure. Gerade in der Krise zeigt sich, dass im Fairen Handel auch weiterhin die Solidarität unter allen Akteuren wichtiger als kurzfristiges Gewinnstreben ist deutlich wird dies auch an Solidaritätsaktionen wie der aktion #fairsorgung oder #StayHomeLiveFair.

Auch in der derzeit laufenden "Fashion Revolution Week" zeigen wir uns solidarisch mit den Menschen am Anfang der Textil-Lieferketten und fragen uns wie jedes Jahr #WhoMadeMyClothes?

In diesem Sinne: Solidarische Grüße und viel Spaß beim Lesen des Newsletters wünscht
das Team des Forum Fairer Handel

Forum Fairer Handel auf Facebook

© Forum Fairer Handel e.V., Krausnickstr. 13, 10115 Berlin
Tel.: 030 - 280 40 588, Fax: 030 - 280 40 908
info@forum-fairer-handel.de
www.forum-fairer-handel.de

V.i.S.d.P.: Matthias Fiedler, Geschäftsführer
Redaktion: Katrin Frank, k.frank@forum-fairer-handel.de, Tel.: 030 - 280 45 259
Lisa Niklas, l.niklas@forum-fairer-handel.de, Tel.: 030 - 280 40 595

Das Forum Fairer Handel ist der Verband des Fairen Handels in Deutschland. Sein Ziel ist, das Profil des Fairen Handels zu schärfen, gemeinsame Forderungen gegenüber Politik und Handel durchzusetzen und eine stärkere Ausweitung des Fairen Handels zu erreichen. Es ist in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Bildung sowie Kampagnen- und Advocacyarbeit tätig.

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Logo BMZ

Logo Brot für die Welt

Hier können Sie den Newsletter abbestellen.