Falls Sie den Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier

September 2018 Newsletter
 
Liebe Leserinnen und Leser,
###USER_anrede######USER_last_name###,

am vergangenen Donnerstag wurde die Faire Woche 2018 offiziell von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller in Berlin eröffnet. Seitdem sind schon viele Aktionen im ganzen Bundesgebiet durchgeführt worden. In den nächsten Wochen wird der Faire Handel und die Herausforderungen des Klimawandels in über 2.000 Veranstaltungen beleuchtet. Für Ihren Einsatz möchten wir uns schon heute bedanken und freuen uns über viele Eindrücke und Berichte von ihren Veranstaltungen.
Eine wunderbare Faire Woche wünscht Ihnen

Ihr Faire Woche Team

Christoph Albuschkat, Christin Büttner und Julia Lesmeister

Inhalt
    Im Fokus: Auftakt zur Fairen Woche
    Carrotmob@FaireWoche
    Banana Fairday
    Blog zur Fairen Woche
    Ihre Aktionen zur Fairen Woche
    Hashtag fairhandeln
    Materialien zur Fairen Woche
    Dokumentation "Fairer Handel und Klimagerechtigkeit"
    Hambacher Wald: Retten statt roden!
    Faire Woche Team bekommt Verstärkung
    Termine
   
   
Im Fokus: Auftakt der Fairen Woche
 
 
   

Am 13. September wurde die Faire Woche offiziell von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin eröffnet. Mit dabei waren auch Produzentenvertreter*innen aus Bolivien, Peru und Nicaragua. Sie beschrieben die dramatischen Auswirkungen des Klimawandels auf ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen.
Im Anschluss an die Podiumsdiskussion zum Thema „Kleinbäuer*innen im Klimastress – was wir für mehr Klimagerechtigkeit tun müssen“, ließen die rund 100 anwesenden Gästen den Abend gemeinsam ausklingen.





 
   
Carrotmob@Faire Woche
 
 
   

Am 14. September fand in Berlin einer von über 20 Carrotmobs im Rahmen der Fairen Woche statt. Die Schüler*innen der Ev. Schule Treptow-Köpenick stellten ein tolles Rahmenprogramm mit Dosen werfen, Talkrunde mit den Produzent*innen, leckerem Essen und vielem mehr auf die Beine. Dank diesem Engagement kamen viele Menschen in den Weltladen Pankow. Die Mitarbeiter*innen können nun einen Teil des Gewinns in klimafreundlichere Beleuchtung des Ladens investieren – und so sind wir gemeinsam einem guten Klima wieder ein Stück näher gekommen.
Einen kleinen Eindruck von der Aktion erhalten Sie noch bis Freitag in der RBB Mediathek.




 
   
Banana Fairday
 
 
   

TransFair e.V. ruft im September im Rahmen der Fairen Woche mit bundesweiten Bananen-Aktionen zum Banana Fairday auf. Das Motto „9 von 10 Bananen verkaufen sich unter Wert“ greift das unfaire Verhältnis auf, dass nur jede zehnte Banane in Deutschland fair gehandelt ist. Aktivisten in Bananenkostümen touren durch 10 deutsche Städte, um auf diese Missstände in der Bananenproduktion aufmerksam zu machen. Die Tourdaten finden Sie hier. Außerdem können Sie auf der Aktions-Website im Online-Voting Ihre Stimme für den Supermarkt abgeben, von dem Sie sich eine Umstellung auf fair gehandelte Bananen wünschen. Am Banana Fairday am 28. September wird auf dem Kölner Heumarkt bekanntgegeben, welche Supermarktkette die meisten Stimmen erhalten hat.

Hier gehts zum Video-Special zum Banana Fairday!

 
   
Blog zur Fairen Woche
 
 
   

Foto: roman_vk/photocase.de

Wie fair sind meine Klamotten? Was bedeutet "ausbeuterische Kinderarbeit"? Und wie kann ich mich für einen gerechten Welthandel engagieren? Das und viel mehr erfahren Sie auf unserem frisch veröffentlichten Blog zur Fairen Woche – geschrieben von und für junge Leute – aber natürlich auch spannend für alle Generationen!
Zudem finden Sie dort auch unser Quiz – „Bist Du ein Fair Trade Superheld“ – einfach mal mitmachen.
 

 
   
Ihre Veranstaltungen
 
 
   

Da das Faire Woche Team nicht bei allen 2.000 Aktionen persönlich vor Ort sein kann, freuen wir uns immer über Berichte und Bilder von den Veranstaltungen. Schicken Sie diese daher gerne an Julia Lesmeister, j.lesmeister@forum-fairer-handel.de. Einige davon werden wir in den Sozialen Medien posten oder für unsere Dokumentation verwenden.
Wenn Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg war und Sie denken, dass Sie Ihre Erfahrungen gerne mit anderen Aktiven teilen möchten, dann nutzen Sie dafür gerne unsere Datenbank. In wenigen Schritten können Sie dort Ihre Aktion eintragen, kurz beschreiben was bei den Vorbereitungen zu beachten ist, welche Herausforderungen es gibt und welche Ressourcen benötigt werden. So können andere Weltläden, Aktionsgruppen Inspiration finden und von ihren Erfahrungen profitieren. Tragen Sie ihre Aktion in die Aktionsdatenbank ein.


 
   
#fairhandeln
 
 
   

Nutzen Sie die Sozialen Medien, um auch andere Akteure an Ihrer Veranstaltung teilhaben zu lassen.
Verwenden Sie dazu den Hashtag #fairhandeln und finden Sie Ihre Beiträge auf der Social Media Wall der Fairen Woche – einfach toll, wie vielfältig und bunt die Aktionen in ganz Deutschland sind.

 
   
Materialien zur Fairen Woche 2018
 
 
   

Wir freuen uns sehr, dass die Materialien zur Fairen Woche 2018 so großen Anklang gefunden haben. Leider hat die große Nachfrage bei einigen Materialien zu Lieferengpässen geführt. Der Grund dafür ist, dass wir die Auflage immer den bestellten Mengen aus dem Vorjahr anpassen, damit wir nicht zu große Mengen entsorgen müssen. Wir haben versucht, die Lieferbarkeit so transparent wie möglich zu machen und Abhilfe zu schaffen. Falls das nicht immer gelungen ist, bitten wir dies zu entschuldigen und hoffen, dass Sie dennoch Ihre Aktionen gut durchführen konnten.

 
   
Dokumentation Fachgespräch Fairer Handel und Klimagerechtigkeit
 
 
   

Passend zum diesjährigen Motto der Fairen Woche „Gemeinsam für ein gutes Klima“ veranstaltete das Forum Fairer Handel e.V. ein Fachgespräch. Hier wurde der Frage auf den Grund gegangen was der Faire Handel mit Klimagerechtigkeit zu tun hat und welchen Beitrag er dazu leisten kann. Die Dokumentation dieser Veranstaltung können Sie sich kostenfrei als pdf herunterladen.

 
   
Hambacher Forst: Retten statt roden!
 
 
   

Nun noch eine Sache, die uns ganz besonders am Herzen liegt.
Der Kohlekonzern RWE will den letzten Rest des Hambacher Waldes für den Tagebau abholzen – obwohl die Kohle-Kommission gerade über den Kohleausstieg verhandelt. Für die globale Herausforderung des Klimawandels ist schnelles und entschlossenes Handeln aller Stakeholder – Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene – unabdingbar, damit Deutschland seine Klimaziele erreicht. Die Veranstalter der Fairen Woche sehen hier einen enormen Handlungsbedarf und die Frage des Kohleausstiegs als sehr grundlegend dafür. Denn die Folgen des Klimawandels sind im Globalen Süden schon lange Realität und die Existenzen von Millionen Kleinbäuer*innen akut bedroht. Bei der Eröffnung der Fairen Woche am 13. September in Berlin appellierte Esmeralda Martinez, Bäuerin und Frauen-Beauftrage bei COSATIN Tierra Nueva in Nicaragua, eindringlich an die großen Industrieländer, den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern, damit Kleinbäuer*innen in Würde leben können. Die Rodung eines des letzten verbliebenen Mischwaldes in Deutschland ist vor diesem Hintergrund ein drastischer Schritt in die falsche Richtung.
In einem Appell an Bundesumweltministerin Svenja Schulze, NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fordern der BUND und die Klima-Allianz: Retten Sie den Hambacher Wald! Wir schließen uns dieser Forderung an und rufen dazu auf, den Appell zu unterstützen. Kommen Sie daher alle zur Demo am Samstag, den 6. Oktober 2018 um 12 Uhr zum S-Bahnhof Buir in Kerpen bei Köln! Weitere Infos finden Sie hier: https://www.bund.net/nc/mitmachen/demo-wald-retten-kohle-stoppen/

 


 
   
Faire Woche Team bekommt Verstärkung
 
 
   

Ende August hat sich Magalena Moschek aus dem Koordintions-Team der Fairen Woche verabschiedet. An ihre Stelle ist Christin Büttner getreten.
Seit Jahren begleitet sie eine Leidenschaft für Aktionen, die Missstände in der Gesellschaft aufzeigen und gezielt lösen. So hat sie u.a. Kampagnen zum Schutz des Amazonas und des Klimas bei Greenpeace begleitet. Sich nun mit ihren Kolleg*innen für Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika einzusetzen, so dass diese ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen selbstbestimmt verbessern können, freut sie sehr. Christin Büttner erreichen Sie zukünftig bei TransFair e.V. unter c.buettner@fairtrade-deutschland.de

 
   
Termine
 
 
   

Faire Woche 2018

Freitag, 14. bis Freitag, 28. September 2018

Großdemo zum Erhalt des Hambacher Forst

Samstag, 06. Oktober 2018

Banana Fairday

Freitag, 28. September 2018