Falls Sie den Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier

Dezember 2017 Newsletter
 
###USER_anrede######USER_last_name###,

die Weihnachtsmärkte haben ihre Tore geöffnet, die ersten Kerzen brennen am Adventskranz, Weihnachtsfeiern finden statt und man blickt noch einmal auf das vergangene Jahr zurück. Diese Gelegenheit möchten auch wir nutzen, um in diesem Newsletter auf die vergangene Faire Woche zu schauen, aber auch schon einen Blick ins neue Jahr zu werfen.Wir wünschen Ihnen allen eine wunderschöne besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns auf das kommende Jahr mit IhnenIhr Team der Fairen Woche

Christoph Albuschkat, Julia Lesmeister und Magdalena Moschek

Inhalt
    Im Fokus: Rückblick Faire Woche 2017
    Warum heißt das Projekt Faire Woche?
    Neues Logo
    Materialien zur Fairen Woche 2017
    Ausblick Faire Woche 2018
    Workshops zur Fairen Woche
    Datenbank
    Rezeptheft
    Termine
   
   
Im Fokus: Rückblick Faire Woche 2017
 
 
   


Gerne erinnern wir uns an viele schöne Veranstaltungen im Rahmen der Fairen Woche zurück - Sie auch? Schauen Sie sich gerne die Fotodokumentation an, um ein paar Eindrücke von weiteren Veranstaltungen zu gewinnen.
Um die Faire Woche stetig zu verbessern und einen Überblick über die Aktionen zu erhalten, führen wir in jedem Jahr eine Auswertung der Kalendereinträge durch. Gerne möchten wir Ihnen einige Aspekte daraus vorstellen.
Im Jahr 2017 wurden rund 2.159 Veranstaltungen zur Fairen Woche in den Kalender eingetragen. Dabei veranstalteten 647 Weltläden eine Aktion. Aber auch Schulen (136), Kirchengruppen (153), Kommunen und Städte (153) und der LEH (428) und viele mehr waren mit dabei. Die beliebteste Veranstaltungsform war die Verkostung (646) sowie der Infostand auf Märkten, in Weltläden, Schulen etc. (568), aber auch Veranstaltungen mit Politiker*innen (102) und in/mit Kommunen (270) waren eine sehr beliebte Aktionsform. 155 Faire Gottesdienste sowie 299 Faire Frühstücke machten den Fairen Handel im September erlebbar. Dabei fanden in NRW mit 533 die meisten Veranstaltungen statt. Bayern (404) und Baden Württemberg (365) folgen vor Niedersachsen (204) und Hessen (151).
Die Social Media Aktion kam bei allen Beteiligten sehr gut an. Insgesamt wurden auf unserer Social Media  Wall über 500 Beiträge abgebildet. Wir konnten unseren Instagram Account  aufbauen und unsere Community auf Facebook  auf 1.900 Follower vergrößern.

Auch mit der medialen Resonanz sind wir sehr zufrieden. Mit mehr als 2.300 Artikeln in Print- und Online Medien war die Faire Woche stärker in den Medien präsent als in den Vorjahren. Wir freuen uns, dass neben der gestiegenen Zahl der Artikel  viele tiefer gehende Berichte das Jahresthema aufgriffen, die Verbindung mit den Sustainable Development Goals herstellten und über die Produzentenbesuche berichteten.  
An dieser Stelle möchten wir allen Veranstaltern danken, die sich an unserer Umfrage zur Fairen Woche 2017 beteiligt haben. Damit geben Sie uns wertvolle Hinweise, wie wir die Faire Woche und unseren Service für Sie noch weiter verbessern können.
Einige Ergebnisse der Umfrage möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne vorstellen:

Mit rund 87 % war die große Mehrheit mit den diesjährigen Materialien sehr zufrieden. Plakate, Flyer und Broschüren konnten gut genutzt werden und das Jahresthema konnte sehr gut umgesetzt werden.
Auch die Website wurde positiv bewertet. 90 % finden diese optisch ansprechend, Website optisch leicht zu bedienen (80 %) und übersichtlich (78 %). Wir werden im kommenden Jahr an der Übersichtlichkeit arbeiten, so dass Sie sich noch leichter und schneller zurechtfinden.
Fast ein Viertel der Teilnehmenden gab an, dass sie neue Kund*innen gewinnen konnten. Dies ist  sehr erfreulich, ebenso wie die Rückmeldung,  dass 64 % einen höheren Bekanntheitsgrad und einen größeren Wirkungskreis ihrer Gruppe/ ihres Ladens durch die Veranstaltungen erlangt haben und dadurch auch neue Kontakte zur Stadt/der Gastronomie und anderen Organisationen knüpfen konnten (30 %).
Wir freuen uns sehr darüber, dass 94 % der Teilnehmenden auch im Jahr 2018 bei der Fairen Woche dabei sein werden!
Aufgrund der Rückmeldungen werden wir im nächsten Jahr einige neue Angebote und Verbesserungen umsetzen. So planen wir z.B. eine Referent*innenliste zu Themen des Fairen Handels auf unserer Website zu veröffentlichen und die Materialbestellung übersichtlicher zu gestalten.
.

 
   
Warum heißt das Projekt "Faire Woche"?
 
 
   

Jedes Jahr erreicht uns die Frage: Warum heißt die Faire Woche „Faire Woche“ und nicht „Faire Wochen“?
Zunächst einmal ist „Faire Woche“ ein seit vielen Jahren eingeführter und bekannter Begriff - die erste Faire Woche fand bereits 2001 statt. Die ersten vier Fairen Wochen dauerten in der Tat auch nur jeweils eine Woche. Erst seit 2006 erstreckt sich der Aktionszeitraum über zwei Wochen. Das Hauptargument für die Beibehaltung des Begriffes „Faire Woche“ ist aus unserer Sicht, dass er den Fokus auf den Aktionszeitraum verschärft. Er wird somit auch der Tatsache gerecht, dass die Faire Woche eine gemeinsame Veranstaltung von vielen hundert Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen ist, die in einem festgelegten Zeitraum mit einheitlichen Materialien und unter einem gemeinsamen Motto den Fairen Handel in die Öffentlichkeit tragen. Der Begriff „Faire Wochen“ hingegen wirkt aus unserer Sicht beliebig und erinnert ein wenig an Rabatt-, Spar- und andere Aktionswochen im konventionellen Handel, die jeder Veranstalter nach eigenen Vorlieben und zu einem individuellen Zeitpunkt durchführt. Aus diesen Gründen haben wir uns auch bei der Neugestaltung des Logos dafür entschieden, beim eingeführten Begriff „Faire Woche“ zu bleiben.


 
   
Logo Faire Woche
 
 
   

Die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland erhält im nächsten Jahr ein neues Logo. Das neue Design ist klar, positiv und zeitlos. Manch eine*r wird den guten alten Einkaufswagen mit der Weltkugel vielleicht vermissen. Doch damit legte das alte Logo den Fokus stark auf den Konsum fair gehandelter Produkte. Aus unserer Sicht wird das dem ganzheitlichen Ansatz des Fairen Handels nicht gerecht. Wir wünschen allen Mitstreiter*innen viel Freude mit dem neuen Logo. Wer es im Zusammenhang mit der Fairen Woche 2018 für Druckerzeugnisse benötigt, kann es ab sofort bei Julia Lesmeister, j.lesmeister@forum-fairer-handel.de, beziehen.

 
   
Materialien Faire Woche 2017
 
 
   

Einige Materialien, die zur Fairen Woche 2017 konzipiert und gedruckt worden sind, können auch weiterhin von Ihnen bestellt und bei Veranstaltungen genutzt werden . Wir freuen uns auf Ihre Bestellungen und schicken Ihnen die Materialien gerne kostenfrei zu.

 
   
Ausblick Faire Woche 2018
 
 
   

Die nächste Faire Woche findet vom 14.-28. September 2018 statt. Das Jahresthema wird sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Produzent*innen befassen und der Frage nachgehen, wie der Faire Handel sie bei dieser Herausforderung unterstützen kann.
Der Weltladen-Dachverband schlägt den Weltläden eine Aktionsidee vor, die ganz wunderbar zum Thema Klimawandel passt: Carrotmobs. Dabei geht es darum, möglichst viele Menschen zu gewinnen, die an einem Aktionstag im Weltladen einkaufen. Der Weltladen verpflichtet sich im Gegenzug, einen Teil des an diesem Tag erzielten Erlöses in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren – entweder im eigenen Laden (LED-Beleuchtung, …) oder bei den Handelspartnern (Aufforstungsprojekt, …). Dafür bewährt es sich, breite Bündnisse auf der lokalen Ebene auf die Beine zu stellen (Schulen, Umweltorganisationen, Energiegenossenschaften, …), um möglichst viele Menschen zur Teilnahme an dieser innovativen Aktion zu gewinnen. Anfang 2018 werden wir Ihnen dazu weitere Informationen zukommen lassen. Wer neugierig ist, kann schon mal unter www.carrotmob-macht-schule.de nachsehen …
Zur Fairen Woche dreht sich bei TransFair e.V. alles um Bananen & Klima – denn am 28. September ist Banana Fairday! Uns erwarten bunte Aktionen mit Bananenkostümen in Fairtrade-Towns, -Unis und -Schools, zahlreiche Verkostungen in Märkten und der Gastronomie und einige Überraschungen. Bei Fragen zum Banana Fairday und Produzentenbesuchen von TransFair wenden Sie sich an Magdalena Moschek: m.moschek@fairtrade-deutschland.de

 
   
Workshops zur Fairen Woche 2018
 
 
   

Im neuen Jahr werden wir wieder einige Workshops zur Vorbereitung auf die Faire Woche anbieten. Fest stehen bereits die Termine am 14. April beim Weltladentreffen Ost in Templin sowie am 8. Juni in Bad Hersfeld bei den Weltladen-Fachtagen.
Gerne können Sie sich bei uns melden, wenn Sie Interesse haben, einen Workshop in Ihrer Region durchzuführen. Geeignet sind Termine ab März bis zu den Sommerferien.
Einige Eckpunkte: Es müssen mind. 15 Teilnehmer*innen sein und der Workshop sollte mind. 2 Stunden dauern, damit alle wichtigen Inhalte kommuniziert werden können. Wichtig ist zudem, dass die Teilnehmer*innen nicht nur von einer Organisation stammen, sondern aus verschiedenen Bereichen kommen (z.B. Weltladen, Kommune, Schule etc.), um möglichst viele Multiplikator*innen zu erreichen.
Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei
Julia Lesmeister, j.lesmeister@forum-fairer-handel.de, Tel. 030/275 96 270

In den Workshops wollen wir gemeinsam das Jahresthema besprechen und passende Aktionsideen entwickeln.

 
   
Datenbank
 
 
   

Es gab 2017 viele schöne Veranstaltungen, die es wert sind nochmal wiederholt zu werden. Um diese Ideen und Erfahrungen anderen Akteuren zur Verfügung zu stellen, möchten wir Sie bitten, diese in die Aktionsdatenbank einzutragen.
Wie das funktioniert? Ganz einfach:  Nutzen Sie dafür bitte folgenden Link. Für Rückfragen steht Ihnen Christoph Albuschkat beim Weltladen-Dachverband unter Tel. 06131/68 907-81 bzw. c.albuschkat@weltladen.de gerne zur Verfügung.

 
   
Rezeptheft
 
 
   

Wir sammeln bereits Anregungen für das nächste Faire Woche Rezeptheft und freuen uns über vegetarische oder vegane Rezeptvorschläge und Tipps bis zum 31. Januar 2018. Da sich alles ums Klima dreht, freuen wir uns insbesondere über eine thematische Verknüpfung dazu z.B. Klimaprojekte zu den Produkten. Wir können Ihnen nicht versprechen, dass Ihre Vorschläge Einzug ins Rezeptheft finden, nutzen diese aber gerne für andere Faire Woche Kanäle wie z.B. für Social Media. Alle Infos zum Rezeptheft bitte an Magdalena Moschek von TransFair e.V.: m.moschek@fairtrade-deutschland.de

 
   
Termine
 
 
   

Workshop beim Weltladentreffen Ost

Samstag, 14. April 2018

Faire Woche 2018

Freitag, 14. bis Freitag, 28. September 2018

Banana Fairday

Freitag, 28. September 2018