Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zahlen und Fakten zum Fairen Handel in Deutschland

Umsatzentwicklungen des Fairen Handels in Deutschland: 1,85 Milliarden Euro für fair gehandelte Produkte in 2019

Im Geschäftsjahr 2019 gaben Verbraucher*innen in Deutschland 1,85 Milliarden Euro mit Produkten aus Fairem Handel aus (+ 9 % im Vergleich zu 2018) – im Durchschnitt also 22,23 Euro/Kopf. Innerhalb der letzten sieben Jahre hat sich somit der Umsatz im Fairen Handel fast verdreifacht.

Wie auch in den Vorjahren, wurde der größte Teil des Umsatzes (über 80 %) mit Fairtrade-gesiegelten Produkten generiert (1,49 Milliarden Euro, + 9,7 %). Die anerkannten Fair-Handels-Unternehmen haben im Geschäftsjahr 2019 fair gehandelte Waren im Wert von 226 Millionen Euro (+ 8 %) vertrieben. Mit einem Umsatz von 83 Millionen Euro verzeichnen die Weltläden und Weltgruppen im Jahr 2019 eine Umsatzsteigerung von 6 %.

Fair gehandelte Produkte aus Europa, wie Naturland Fair-zertifizierte Milch und Brot, erreichten einen Umsatz von rund 120 Millionen Euro (+ 6,5 %). 

Spitzenreiter Kaffee weiterhin "im Aufwind"

Mit einem Anteil von 32,5 % am Gesamtumsatz ist der Kaffee im Geschäftsjahr weiterhin der "Spitzenreiter" unter den fair gehandelten Produkten. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Absatz von fair gehandeltem Kaffee im Vergleich zum Vorjahr um 11 % auf 26.185 Tonnen gestiegen. Gemessen am Gesamtabsatz von Röstkaffee in Deutschland erreicht Kaffee aus Fairem Handel in 2019 einen Marktanteil von 6,7 %.

Für Kaffeebäuer*innen, die ihre Bohnen an konventionelle Unternehmen verkaufen, ist die Lage angesichts von niedrigen Weltmarktpreisen und der Auswirkungen des Klimawandels weiterhin sehr kritisch. In 2020 kommen die Auswirkungen der Covid-19-Krise erschwerend hinzu. In diesem Kontext sind faire Handelsbeziehungen und die Solidarität der Fair-Handels-Unternehmen im Globalen Norden für die Kaffeegenossenschaften noch wichtiger als in "normalen Zeiten".

Faire Südfrüchte und Bananen: Mengenmäßig auf Platz 1

Mit einem Absatz von 139.815 Tonnen liegen Südfrüchte mengenmäßig auf dem ersten Platz der fair gehandelten Produkte. Mit 132.945 Tonnen machen Bananen den größten Anteil in dieser Kategorie aus. Deren Absatz wuchs gegenüber dem Vorjahr um rund 40 %.

Dieser enorme Anstieg ist auf den Verkauf von Fairtrade-gesiegelten Bananen in Discountern zurückzuführen. Der Marktanteil von Bananen aus Fairem Handel liegt mittlerweile bei rund 20 %. 

Weitere Zahlen und Fakten zum Fairen Handel im Geschäftsjahr 2019 finden Sie in unserer Broschüre "Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel 2020" sowie in der Kurzfassung "Auf einen Blick: Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel 2020"

Forum Fairer Handel (2020): "Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel 2020" | Download
Forum Fairer Handel (2020): "Auf einen Blick: Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel 2020" | Download 

Ansprechpartner

Foto Katrin Frank
Katrin Frank
Tel. 030 / 280 45 259

Zum Weiterlesen

Weitere Zahlen und Fakten zum Geschäftsjahr 2019 erhalten Sie in der Broschüre "Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel":

Forum Fairer Handel (2020): Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel Download
Forum Fairer Handel (2020): Auf einen Blick: Aktuelle Entwicklungen im Fairen Handel (Kurzfassung der Broschüre) Download