Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Blog Forum Fairer Handel

Blog

Mit unterschiedlichen Projekten unterstützt die WFTO ihre Mitglieder im Textilbereich neue Marktchancen zu ergreifen.

Weltladen-Dachverband und FFH machen am Weltladentag auf die unfairen Preise für Produzent*innen am Anfang vieler globaler Agrarlieferketten aufmerksam.

GEPA und Quijote Kaffee haben mit X-Roast eine einzigartige Zusammenarbeit im Kaffeesektor gestartet.

Kommentar zum Kommissionsentwurf für ein EU-Lieferkettengesetz

Das Forum Fairer Handel hat sich Gedanken um die Zukunftsvision des Fairen Handels gemacht – diskutieren Sie mit!

Für existenzsichernde Löhne und Einkommen braucht es umfassende Strategien. Probleme wie ungleiche Machtverteilung und Preise dürfen nicht ausgeklammert werden.

Fridays for Future ist eine Klimagerechtigkeitsbewegung. Wie Klima, Gerechtigkeit und Fairer Handel zusammenhängen, zeigt Aktivistin Greta Waltenberg im Gastbeitrag.

Sind die Mitglieder der Multi-Stakeholder-Initiative auf dem richtigen Weg?

Koalitionsvertrag der Ampelkoalition enthält viele Punkte zur Förderung von gerechteren und ökologischeren Produktionsweisen weltweit. Doch der große Wurf bleibt aus.

In der Krise können sich Produzent*innen im Fairen Handel auf verlässliche und solidarische Handelsbeziehungen verlassen.

Die COVID-19 Soforthilfe für den Fairen Handel ist ein gutes Beispiel dafür, was eine wertebasierte Kooperation von verschiedenen Akteuren zu leisten im Stande ist.

Die Faire Woche 2021 dreht sich rund um das Thema "Menschenwürdige Arbeitsbedingungen". Wie trägt der Faire Handel dazu bei?

Die größte Aktionswoche des Fairen Handels feiert 2021 ihr 20-jähriges Jubiläum. Gastautorin Claudia Brück blickt auf die erste Faire Woche 2001 zurück.

Ein erster Schritt für mehr Gerechtigkeit in globalen Lieferketten, auf den noch viele weitere folgen müssen.

Das Verbot von unfairen Handelspraktiken geht nicht weit genug