Blog Forum Fairer Handel

Blog

Robert Weber von der Bad Boyz Ballfabrik erklärt zum Start der EM im Interview, wie der Fußball in Deutschland wirklich fairer werden könnte.

Jonas Lorenz vom FFH verrät im Interview die Hintergründe zum In Good Company-Report.

Kompromiss ist trotz großer Schwächen ein nächster wichtiger Schritt für mehr Gerechtigkeit entlang globaler Lieferketten

Der Faire Handel setzt sich seit über 50 Jahren für Geschlechtergerechtigkeit ein und fördert weltweit eine gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen und Frauen.

Die Konferenz hat die Abkehr von fossilen Energien eingeleitet. Bei Emissionseinsparung, Anpassung und Finanzierung bleibt aber noch viel zu tun.

Was hat das FFH 2023 alles erreicht? Blicken Sie gemeinsam mit uns auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Vier Erfolgsgeschichten aus Peru, Nicaragua und Nepal verdeutlichen: Gezielte Maßnahmen vor Ort schaffen nachhaltig positive Veränderungen.

Unsere Welt ist von Stereotypen aus der Kolonialzeit geprägt, die auch in die Fair-Handels-Bewegung hineinwirken. Eine aktive Dekolonialisierung ist notwendig.

Welche Rolle spielen Kooperativen im Fairen Handel bei der Bekämpfung von Ungleichheit?

Ein Rückblick auf die Anfänge, Erfolge und aktuelle Herausforderungen

Was fordert der Faire Handel anlässlich der Bonn Climate Change Conference? Und welche Maßnahmen setzt er bereits heute praktisch um?

ITC-Standards Map, Siegelklarheit und Kompass Nachhaltigkeit auf dem Prüfstand

Kurzbewertung der Position des Rechtsausschusses zum EU-Lieferkettengesetz aus Sicht des Fairen Handels

Am 24. April jährt sich der Fabrikeinsturz Rana Plaza. Welche Strukturen führen zu solchen Katastrophen und was hat sich seitdem geändert?

Mit Hilfe des BMZ und der GIZ können Handelspartner der Mitglieder des FFH finanziell unterstützt werden und tragen so zu mehr Geschlechtergerechtigkeit bei.

Welche Rollen spielen koloniale Kontinuitäten im Kampf gegen die Klimakrise und was bedeutet das für den Fairen Handel?

Bei den Verhandlungen der Klimakonferenz COP27 standen wichtige Themen auf der Agenda, sodass um die letzten Einigungen heftig gerungen wurde.

Durch die Überarbeitung des Standards zum Grünen Knopf 2.0 konnten einige Verbesserungen erzielt werden. Doch wo gibt es noch Verbesserungsbedarf?

Als in den 70er Jahren der El Puente Verein gegründet wurde, waren die Zielvorstellungen klar. Doch welche Leitgedanken tragen den Fairhändler heute?

Während viele Kaffeebäuer*innen kein existenzsicherndes Einkommen erwirtschaften, machen große Kaffeeunternehmen wie beispielsweise Starbucks oder Lavazza hohe Gewinne.

Für die Ravensburger Fair Trade Genossenschaft WeltPartner eG ist ihr Engagement im ostafrikanischen Land Burundi beispielhaft und zukunftsweisend.

Das Kaffeetrinken in Deutschland wird teurer. Doch was bedeutet dies für Produzent*innen, Kooperativen und den Fairen Handel?

 

Mit unterschiedlichen Projekten unterstützt die WFTO ihre Mitglieder im Textilbereich neue Marktchancen zu ergreifen.

Weltladen-Dachverband und FFH machen am Weltladentag auf die unfairen Preise für Produzent*innen am Anfang vieler globaler Agrarlieferketten aufmerksam.

GEPA und Quijote Kaffee haben mit X-Roast eine einzigartige Zusammenarbeit im Kaffeesektor gestartet.

Kommentar zum Kommissionsentwurf für ein EU-Lieferkettengesetz

Das Forum Fairer Handel hat sich Gedanken um die Zukunftsvision des Fairen Handels gemacht – diskutieren Sie mit!

Für existenzsichernde Löhne und Einkommen braucht es umfassende Strategien. Probleme wie ungleiche Machtverteilung und Preise dürfen nicht ausgeklammert werden.

Fridays for Future ist eine Klimagerechtigkeitsbewegung. Wie Klima, Gerechtigkeit und Fairer Handel zusammenhängen, zeigt Aktivistin Greta Waltenberg im Gastbeitrag.

Sind die Mitglieder der Multi-Stakeholder-Initiative auf dem richtigen Weg?

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Matomo)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Speichern Alle akzeptieren