Falls Sie den Newsletter nicht lesen können, klicken Sie hier

Februar 2018 Newsletter
forum-fairer-handel.de
 

Liebe Leserinnen und Leser,

auf unserem Kongress am 01. und 02. März in Mainz geht es um die großen gesellschaftspolitischen Zukunftsfragen aus Sicht der Fair-Handels-Bewegung. Wir freuen uns bereits auf spannende Diskussionen mit über 150 Gästen aus dem In- und Ausland! Wie kann der Faire Handel zu einer sozial-ökologischen Transformation beitragen? Diese Frage möchten wir gemeinsam mit Vertreter*innen aus der Zivilgesellschaft im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutieren. Seien Sie mit dabei!

Wir bleiben bei den großen politischen Fragen: Der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD wurde mit großer Spannung erwartet und aus fast allen Blickwinkeln beleuchtet. Doch wie ist die Einigung der Großkoalitionäre 2018 aus Sicht des Fairen Handels zu beurteilen? Lesen Sie dazu mehr in unserer Kurzbewertung. 

Viel Spaß beim Lesen des Februar-Newsletters
das Team des Forum Fairer Handel

Inhalt
  
Podiumsdiskussion: "Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation"
  
Der Faire Handel im Koalitionsvertrag
  
Faire Woche 2018
  
Forum Fairer Handel Mitglied im Forum Nachhaltiger Kakao
  
Aus unserem Netzwerk
  
Veranstaltungen
  
Publikationen
  
Kurz notiert
  
Termine
   
   
Podiumsdiskussion: "Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation"
 
 
   

Forderungen an die Fair-Handels-Bewegung

Fair-Handels-Kongress 2018
Foto: Forum Fairer Handel e.V./Philipp Striegler

Der Faire Handel ist in den 70er Jahren mit drei Zielen angetreten: Benachteiligte Produzentengruppen zu unterstützen, das Verbraucherverhalten in Deutschland hin zu einem sozial orientierten Konsum zu verändern und die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für "Dritte Welt"-Produzent*innen zu verbessern. Wie kann er damit zu einer sozial-ökologischen Transformation beitragen?

Dr. Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, und Jürgen Maier vom Forum Umwelt und Entwicklung erläutern ihre Sicht darauf, wie unsere Gesellschaft sich verändern sollte und welchen Beitrag die Fair-Handels-Bewegung zu dieser Transformation leisten kann.

Wann? Donnerstag, 01. März 2018, 20:00 Uhr
Wo? Erbacher Hof, Mainz

Mit: 

  • Dr. Vandana Shiva (Trägerin des Alternativen Nobelpreises)
  • Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung)
  • Moderation: Caspar Dohmen (Wirtschaftsjournalist und Autor)

Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen des Fair-Handels-Kongresses 2018 statt.

Einladung zur Podiumsdiskussion "Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation" herunterladen

 
   
Der Faire Handel im Koalitionsvertrag 2018
 
 
   

Kurzbewertung des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD

Koalitionsverhandlungen Reichstag
Foto: U.Gernhoefer/photocase.de

Ein Blick in den Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD zeigt, dass es zwar begrüßenswerte Vorhaben gibt, die Koalitionäre jedoch bei vielen für den Fairen Handel relevanten Themen im Großen und Ganzen bei einer Fortsetzung der Politik der letzten Jahre bleiben werden. 

Kurzbewertung des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD lesen

 
   
Faire Woche 2018
 
 
   

Carrotmob@Faire Woche 2018

Carrot Mob Faire Woche
Foto: Green City e.V./Christoph Bruening

Die Faire Woche 2018 findet vom 14. bis 28. September zum Thema "Fairer Handel und Klimawandel" statt. Passend zu diesem Thema laden das bundesweite Programm "Carrotmob macht Schule" und der Weltladen-Dachverband Schulen, junge Menschen und Weltläden zu Carrotmob-Aktionen ein. Das Ziel: Möglichst viele Leute sollen an einem Aktionstag während der Fairen Woche im Weltladen einkaufen. Im Gegenzug verpflichtet sich der Weltladen, einen Teil des an diesem Tag erzielten Erlöses in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren – entweder im eigenen Laden oder in Projekte bei Handelspartnern. Die Aktion richtet sich vor allem an Teams mit jungen Menschen und Schulen.

Sie wollen bei der Aktion "Carrotmob@Faire Woche 2018" mitmachen? Dann wenden Sie sich bis zum 31. März 2018 an Christoph Albuschkat (Weltladen-Dachverband)

Mehr Informationen zur Aktion "Carrotmob@Faire Woche 2018"

Workshops zur Fairen Woche 2018

Auch in diesem Jahr finden in verschiedenen Städten Workshops zur Vorbereitung auf die Faire Woche statt. Gemeinsam werden wir uns dort mit dem Jahresthema "Fairer Handel und Klimawandel" sowie verschiedenen Aktionsideen befassen.

Folgende Termine stehen bereits fest:

  • Samstag, 14. April im Rahmen des Weltladentreffens Ost in Templin
  • Ende April in Bad Schwalbach
  • Samstag, 28. April in Berlin
  • Freitag, 08. Juni im Rahmen der Weltladen-Fachtage in Bad Hersfeld

Weitere Informationen dazu sowie weitere Workshop-Termine zur Fairen Woche 2018 finden Sie demnächst auf der Website der Fairen Woche.

 
   
Forum Fairer Handel Mitglied im Forum Nachhaltiger Kakao
 
 
   

Forum will Lebensumstände der Kakaobäuer*innen und ihrer Familien verbessern

Logo Forum nachhaltiger Kakao

Das Forum Fairer Handel ist dem Forum Nachhaltiger Kakao beigetreten. Ziel des 2012 gegründeten Kakao-Forums ist es, die Lebensumstände der Kakaobäuer*innen und ihrer Familien zu verbessern sowie den Anbau und die Vermarktung nachhaltig erzeugten Kakaos zu erhöhen. Im Kakao-Forum sind die deutsche Bundesregierung, die Süßwarenindustrie, der Lebensmittelhandel und zivilgesellschaftliche Organisationen vertreten. Um die Lebensumstände der Kakaobäuer*innen nachhaltig zu verbessern, müssen aus Sicht des FFH existenzsichernde Einkommen, eine gesetzliche menschrechtliche Sorgfaltspflicht sowie ein ressourcenschonender Anbau angestrebt werden. [...]

Mehr zum Beitritt des Forum Fairer Handel in das Kakao-Forum lesen

 
   
Aus unserem Netzwerk
 
 
   

Osteraktion von Make Chocolate Fair!

Oster-Aktion Make Chocolate Fair
Foto: INKOTA/Make Chocolate Fair!

Zu keiner Jahreszeit wird so viel Schokolade konsumiert wie in der Osterzeit. Die INKOTA-Kampagne Make Chocolate Fair! ruft deshalb rund um Ostern zu Aktionstagen auf, um Verbraucher*innen über die Probleme im Kakaoanbau sowie über Alternativen des Fairen Handels zu informieren. Die Idee: Aktionsgruppen in ganz Deutschland gehen als Osterhasen verkleidet auf die Straße und kommen mit Passant*innen ins Gespräch. Auf Sprechblasen werden Forderungen an die Schokoladenindustrie gesammelt. INKOTA wird seine Forderungen Ende April in Berlin bei der vierten Weltkakaokonferenz vorbringen.

Mehr Informationen zur Osteraktion von Make Chocolate Fair!

Initiative für Weltläden: Neuer Veranstaltungsfonds

Veranstaltungsfonds Weltläden
Foto: El Puente GmbH

Bei den Weltladen-Fachtagen in Bad Hersfeld im letzten Jahr haben die Fairhandelshäuser dwp, El Puente, GEPA und GLOBO in Zusammenarbeit mit den Fairhandels-Beratern ihre neue Initiative zur Stärkung der Weltläden vorgestellt. Jetzt gibt es Neuigkeiten: Aus einem Fonds können Weltläden nun  Zuschüsse für Veranstaltungen beantragen.

Mehr zum Veranstaltungsfonds für Weltläden lesen

Jetzt bewerben: Aktionspreis SPITZE NADEL

Logo Spitze Nadel

Bereits zum dritten Mal werden mit der SPITZEN NADEL Aktionen gewürdigt, die besonders wirkungsvoll auf Missstände in der Textil-, Schuh- und Lederindustrie aufmerksam machen und sich für die Menschenrechte bei der Arbeit stark machen – mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro!
Für die SPITZE NADEL 2018 können sich alle Gruppen bewerben, die sich mit Aktionen für Menschenrechte und menschenwürdige Arbeit in der Fashion-Industrie einsetzen. Es können Aktionen eingereicht werden, die zwischen dem 01. Mai 2017 und dem 30. April 2018 stattgefunden haben. Die Preisverleihung findet im Sommer 2018 im Rahmen der Ethical Fashion Show in Berlin statt. Einsendeschluss ist der 30. April 2018.

Jetzt für Aktionspreis SPITZE NADEL bewerben

BanaFair: Solidarität mit Palmöl-Arbeiter*innen in Honduras

Streik von Palmoel-Arbeiterinnen
Foto: BanaFair e.V.

Auf zwei Palmölplantagen der Unternehmensgruppe JAREMAR in Honduras streiken 320 Gewerkschaftsmitglieder für grundlegende Arbeits- und Menschenrechte. Die Streikenden bekommen seit vielen Wochen keinen Lohn. Die Gewerkschaften rufen zur internationalen Solidarität mit den Streikenden auf. BanaFair möchte 3.000 Dollar für den Kauf von Lebensmitteln beitragen. Helfen Sie mit!

Jetzt spenden und mehr erfahren

MISEREOR: Bayer und Monsanto wollen die Fusion ... wir wollen Saat für Vielfalt!

Saat für Vielfalt Misereor
Foto: MISEREOR

Der Agrochemie-Gigant Bayer will noch dieses Jahr den US-Saatgut- und Pestizidhersteller Monsanto übernehmen. Durch die Fusion würde "BaySanto" zum größten Anbieter für Saatgut und Pestizide weltweit. Nur noch wenige Konzerne bestimmen damit, wie wir leben, arbeiten und was wir essen. In vielen MISEREOR-Partnerländern sind die Folgen der Konzern- und Marktmacht längst spürbar: Monokulturen und Artensterben, sowie von den Konzernen abhängige Kleinbäuer*innen und Verbraucher*innen. Fordern Sie daher mit MISEREOR die EU dazu auf, die Fusion von Bayer und Monsanto abzulehnen! Schicken Sie eine Protest-E-Mail an EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und bitten Sie sie, Konzernmacht zu begrenzen und alternative Landwirtschaftsmodelle zu fördern.

Zur E-Mail-Aktion von MISEREOR

El Puente: Zu Besuch bei Kaffee-Bäuer*innen – Reisebericht aus Papua-Neuguinea

Reisebericht El Puente
Foto: El Puente GmbH

El Puente Geschäftsführer Stefan Bockemühl und Einkäufer Felix Gies waren in Papua-Neuguinea unterwegs, um die Kaffeekooperative Unen Choit zu besuchen. Vor Ort schauten sie sich unter anderem an, wofür die Fair-Handels-Prämie vor Ort genutzt wird.

Reisebericht aus Papua-Neuguinea lesen

GEPA Café Orgánico ist "Deutschlands nachhaltigstes Produkt 2018"

Gepa deutscher Nachhaltigkeitspreis
Foto: GEPA - The Fair Trade Company/A. Fischer

Der GEPA-Kaffeeklassiker "Bio Café Orgánico" wurde beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zu "Deutschlands nachhaltigstem Produkt 2018" gekürt. Aus insgesamt 60 Produkten haben Verbraucher*innen ihn im Online-Voting zum Sieger gewählt. Der Café Orgánico war 1986 der erste fair gehandelte Biokaffee auf dem deutschen Markt.

Mehr erfahren

GEPA-Gewinnspiel: Die Helden des Fairen Handels #FaireHelden


Foto: GEPA - The Fair Trade Company

Begleitend zur Fernsehserie "Ewige Helden", in der die ehemalige Fußball-Nationalspielerin und GEPA-Schokoladenbotschafterin Celia Šašić mitmacht, startet die GEPA ein Online-Gewinnspiel: Unter dem Hashtag #FaireHelden macht die GEPA damit auf die oft verborgenen "Helden" des Fairen Handels aufmerksam und stellt die Produzent*innen in den Vordergrund. Jede Woche wird ein neues Produkt aus dem GEPA-Sortiment "Taste Fair Africa" vorgestellt und die Geschichte der Menschen dahinter beleuchtet. Genau dieses Produkt können die Teilnehmer*innen gewinnen, wenn sie die wöchentliche Quiz-Frage unter Verwendung des Hashtags #FaireHelden beantworten. Teilnehmen können Sie per E-Mail oder in den Sozialen Netzwerken der GEPA bei Facebook, Twitter und Instagram.

Zum Gewinnspiel "Faire Helden"

ÖKOTEST: BanaFair-Bananen mit "sehr gut" bewertet

Banafair Bananen Ökotest
Foto. BanaFair e.V.

Für die Januar-Ausgabe des Magazins ÖKOTEST wurden Bananen von 22 Anbietern auf ein breites Spektrum von Pestiziden untersucht und die Einhaltung von Sozialstandards überprüft. BanaFair-Bananen waren frei von Pestizidrückständen und sind in Bezug auf Produktionsbedingungen und Transparenz mit der Note "sehr gut" bewertet worden.

Mehr zur Bewertung von BanaFair-Bananen durch ÖKOTEST lesen

Übrigens: Auch fast alle Bananen mit Fairtrade-Siegel erhielten die ÖKOTEST-Bewertung "sehr gut". Dennoch: Der Großteil der Bananen auf dem Weltmarkt ist (noch) nicht fair gehandelt. Der konventionelle Bananenanbau hat oftmals negative Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Welche externen Kosten es gibt und wie hoch diese sind, hat TransFair kürzlich in der neuen Studie "Die externen Kosten der Bananenproduktion" veröffentlicht.

Zusammenfassung der Studie "Die externen Kosten der Bananenproduktion" herunterladen

 
   
Veranstaltungen
 
 
   

Forum Fairer Handel auf der Messe "Fair Handeln" in Stuttgart

Messe Fair Handeln

Vom 05. bis 08. April dreht sich auf der Messe "Fair Handeln" in Stuttgart alles rund um Fair Trade und global verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln in Wirtschaft, Finanzwesen, Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit. Auf zwei Veranstaltungen im Rahmen der Messe möchten wir gerne aufmerksam machen:

"Anders Wirtschaften! – Aber wie? Das Potential des Fairen Handels, zu einem gesellschaftlichen Wandel beizutragen"
Wann? Donnerstag, 05. April 2018, 14.30 bis 16.00 Uhr
Veranstalter: Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), Forum Fairer Handel, Weltladen Dachverband

Mehr Informationen zur Veranstaltung

"Agenda 2030 – Quo Vadis? Kommunen auf dem Weg zur nachhaltigen Entwicklung"
Wann? Freitag, 06. April, 10:30 bis 12:30 Uhr
Veranstalter: Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), Engagement Global, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW)

Mehr Informationen zur Messe "Fair Handeln"

 

Save the Date: Weltladen-Fachtage 2018

Weltladen Fachtage

Vom 08. bis 09. Juni 2018 veranstaltet der Weltladen-Dachverband die siebten Weltladen-Fachtage. Diese bieten eine Kombination aus Messe und Tagung und stellen den Weltladen in den Mittelpunkt.

Auf der Fachmesse werden über 50 Aussteller ihre Produkte und Angebote präsentieren. Für den Besuch der Messe haben Einkaufsverantwortliche in diesem Jahr noch mehr Zeit: Die Messe startet am Freitag bereits um 16.30 Uhr und lädt im Anschluss zur stimmungsvollen Late Night Fair ein. 

Das Tagungsprogramm wird derzeit noch erarbeitet, ein zentrales Thema wird die Strategie des Weltladen-Dachverbandes sein. Die Anmeldung startet Mitte März. 

Mehr Informationen zu den Weltladen-Fachtagen

 
   
Publikationen
 
 
   

Kompass Fairer Handel: "Nachhaltige Kleidung im Fokus"

Nachhaltige Kleidung im Fokus
Foto: Thomas Koch/Shutterstock

Das Factsheet "Nachhaltige Kleidung im Fokus" fasst auf zwei Seiten zusammen, welche negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen das sich immer schneller drehende globale Modekarussell hat. Es beleuchtet, warum der Weg zu fair gehandelter Mode so beschwerlich ist. Außerdem bietet es eine Übersicht über positive Ansätze im Bereich der Textilstandards und ordnet sie anhand der internationalen Grundsätze des Fairen Handels ein. Das Factsheet gehört zur Reihe "Kompass Fairer Handel". 

Factsheet "Nachhaltige Kleidung im Fokus" herunterladen

Faltblatt zur Fairen Woche 2018

Faltblatt Faire Woche 2018

Das Faltblatt stellt die Faire Woche vor und enthält die wesentlichen Informationen, wie man sich aktiv an der Aktionswoche beteiligen kann und welche Unterstützung die Veranstalter bieten. Das Faltblatt können Sie interessierten Bürger*innen, Politiker*innen etc. zukommen lassen und dazu nutzen, neue Akteure anzusprechen und zur Teilnahme an der Fairen Woche zu motivieren.

Faltblatt zur Fairen Woche 2018 kostenlos bestellen oder herunterladen

 

Materialdatenbank des Forum Fairer Handel

Schon gewusst? Ob Bildungskonzepte, Positionspapiere oder Studien – Aktuelle Materialien zu Themen rund um den Fairen Handel gibt es in unserer Materialdatenbank! 

Zur Materialdatenbank

 
   
Kurz notiert
 
 
   

+++ Das Forum Fairer Handel wird vom 09. bis 13. Mai auf dem Katholikentag in Münster mit einem Stand vertreten sein. Weitere Infos folgen in Kürze auf unserer Website und im Newsletter. Mehr Informationen zum Katholikentag +++

 
   
Termine
 
 
   

Preisverleihung Fairtrade Awards

21. März 2018 | Berlin

Messe "Fair Handeln"

05. bis 08. April 2018 | Stuttgart

Deutscher Katholikentag

09. bis 13. Mai 2018 | Münster

Weltladentag

12. Mai 2018 | bundesweit

Weltladen Fachtage

08. bis 09. Juni 2018 | Bad Hersfeld

Fair Trade International Symposium

26. bis 28. Juni 2018 | Portsmouth

Faire Woche

14. bis 28. September 2018 | bundesweit