Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation – Forderungen an die Fair-Handels-Bewegung

Dr. Vandana Shiva, Foto: GEPA - The Fair Trade Company/F. Boillot
Vandana Shiva

Öffentliche Podiumsdiskussion, Donnerstag, 1.3., 20:00 Uhr, Erbacher Hof, Mainz

Mit: 

  • Dr. Vandana Shiva (Trägerin des Alternativen Nobelpreises)
  • Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung)
  • Moderation: Caspar Dohmen (Wirtschaftsjournalist & Autor) 

Der Faire Handel ist in den 70er Jahren mit drei Zielen angetreten: Benachteiligte Produzentengruppen zu unterstützen, das Verbraucherverhalten in Deutschland hin zu einem sozial orientierten Konsum zu verändern und die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für "Dritte Welt"-Produzent*innen zu verbessern. Wie kann er damit zu einer sozial-ökologischen Transformation beitragen?

Fotos: Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung) und Caspar Dohmen (Die Hoffotografen)
Jürgen Maier und Caspar Dohmen

Dr. Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, und Jürgen Maier vom Forum Umwelt und Entwicklung, erläutern ihre Sicht darauf, wie unsere Gesellschaft sich verändern sollte und welchen Beitrag die Fair-Handels-Bewegung zu dieser Transformation leisten kann. 

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen des Fair-Handels-Kongresses statt. Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. 

Einladung zur Podiumsdiskussion "Wege zu einer sozial-ökologischen Transformation" herunterladen

Ansprechpartner

Manuel Blendin
Tel. 030 / 280 40 599